Implementation Guide für den ePflegebericht

vorgelegt von der Hochschule Osnabrück

vertreten durch

  • Ursula Hübner
  • Mareike Przysucha

unter Kooperation des Netzwerks Versorgungskontinuität in der Region Osnabrück e.V.

Zweckbestimmung

In diesem Implementierungsleitfaden werden die pflegerischen Inhalte eines Entlassdokuments profiliert. Grundlage der Profilierungsarbeiten waren der Implementierungsleitfaden "ePflegebericht auf Basis der HL7 CDA R2", herausgegeben von HL7 Deutschland 2020, und die dazugehörigen Vorarbeiten der Hochschule Osnabrück. Für die medizinischen Inhalte eines Entlassdokumentes wird die FHIR-Profilierung eines Arztbriefes notwendig.

Impressum

Dieser Leitfaden wurde von der Hochschule Osnabrück erstellt und unterliegt dem Abstimmungsverfahren des Interoperabilitätsforums und der Technischen Komitees von HL7 Deutschland e. V..

Ansprechpartnerinnen

  • Ursula Hübner, Hochschule Osnabrück
  • Mareike Przysucha, Hochschule Osnabrück

Disclaimer

Der Inhalt dieses Dokuments ist öffentlich. Zu beachten ist, dass Teile dieses Dokuments auf FHIR Version R4 beruhen, für die Copyright HL7 International gilt. Obwohl diese Publikation mit größter Sorgfalt erstellt wurde, kann HL7 Deutschland keinerlei Haftung für direkten oder indirekten Schaden übernehmen, der durch den Inhalt dieser Spezifikation entstehen könnte.

Autor*innen

  • Prof. Dr. Ursula Hübner, Hochschule Osnabrück
  • Mareike Przysucha, Hochschule Osnabrück

unter Mitarbeit von

  • Prof. Dr. Daniel Flemming, Katholische Stiftungshochschule München
  • Dr. Georg Schulte, Hochschule Osnabrück
  • Dr. Carsten Giehoff, Corantis Kliniken
  • Jens Hüsers, Hochschule Osnabrück

und unterstützt von

An der Entwicklung des ePflegebericht auf Basis der HL7 CDA R2, der Grundlage für diese Ausarbeitung war, waren außerdem beteiligt:

  • Dr. Kai Heitmann, Heitmann Consulting and Services e. K.
  • Dr. Frank Oemig, Deutsche Telekom Healthcare and Security Solutions GmbH, Bonn
  • Prof. Dr. Sylvia Thun, HL7 Deutschland

Beteiligte Organisationen

Seit mehr als 10 Jahren beschäftigt sich die Forschungsgruppe Informatik im Gesundheitswesen der Hochschule Osnabrück mit der elektronischen Vernetzung in der Gesundheitsversorgung aus multiprofessioneller Sicht. Dabei liegt der Fokus u.a. auf Transfer- bzw. Abschlussdokumenten zur Überwindung von Schnittstellen zwischen Institutionen und Berufsgruppen.

Das Netzwerk Versorgungskontinuität in der Region Osnabrück e.V., ein Zusammenschluss der wichtigsten Gesundheitseinrichtungen aus der Region, dem Krankenhäuser, Trägergesellschaften, ambulante Pflegedienste, stationäre Pflegeeinrichtungen, Sanitätshäuser, Apotheken angehören, dient dabei als Kooperationspartner. Im Rahmen der gemeinsamen Aktivitäten wurde die Entwicklung eines Implementierungsleitfadens für einen elektronischen Pflegebericht beschlossen. Das Netzwerk Versorgungskontinuität war dabei insbesondere an der inhaltlichen Entwicklung des Basisdatensatzes des ePflegeberichts beteiligt.

Der Deutsche Pflegerat e.V. als Bundesarbeitsgemeinschaft der Pflegeorganisationen in Deutschland hat die Schirmherrschaft über die Arbeiten zum ePflegebericht übernommen.

Copyright © 2019-2022: Hochschule Osnabrück, Postfach 1940, 49009 Osnabrück

Zu den Nutzungsrechten der zugrunde liegenden FHIR-Technologie siehe die FHIR-Basis-Spezifikation.

Einige verwendete Codesysteme werden von anderen Organisationen herausgegeben und gepflegt. Es gilt das Copyright der dort jeweils aufgeführten Herausgeber (Publisher).

Aufbau des Dokuments

Im Folgenden sehen Sie die Strukturierung des Dokumentes.

Die FHIR-Profile befinden sich im Abschnitt Technische Repräsentation. Sofern codierte Elemente hinterlegt werden sollen, sind die zugehörigen Codesysteme und Value-Sets im Abschnitt Terminologie zu finden.