bfarm-btmnr

Einer Erlaubnis nach § 3 des Betäubungsmittelgesetzes (BtMG) bedarf nach § 4 BtMG nicht, wer im Rahmen des Betriebs einer Apotheke am Betäubungsmittelverkehr (BtM-Verkehr) teilnimmt. Die Apotheken haben jedoch ihre Teilnahme am Betäubungsmittelverkehr gem. § 4 Abs. 3 BtMG zuvor der Bundesopiumstelle schriftlich anzuzeigen. Aufgrund dieser Anzeige wird den Betreibern für jede ihrer Apotheken eine eigene BtM-Nummer schriftlich zugewiesen, mit der sie am BtM-Verkehr teilnehmen dürfen. (siehe: http://www.bfarm.de/DE/Bundesopiumstelle/Betaeubungsmittel/apoth/_node.html) Da aufgrund dieser Regelung jede Apotheke über eine BtM-Nummer verfügt, wird diese häufig auch in anderen Kontexten als Identifikator für Apotheken (IDF-Nummer) verwendet.
  • type NamingSystem
  • FHIR STU3
  • status Draft
  • version
    none
Canonical