Project

GerontoNet

Fallakte zur integrierten Versorgung in Deutschland
  • PUBLIC PROJECT
  • FHIR STU3
  • Scope National DE
  • Bookmarks 3
Resources
Profiles 1
ValueSets 2
Extensions 25
NamingSystems 6
Images 1


Examples
This project does not yet contain any examples.


Canonical Base URLs
This project does not contain any canonical base URLs.


Status overview
20
15
0


## GerontoNet - towards conneced health Das Ecosystem GerontoNet unterstützt bei der Gestaltung von integrierten Versorgungsmodellen auf Basis von FHIR und dem Standard der elektronischen Fallakte (EFA 2.0). Dabei werden hausärztliche, ambulante und stationäre fachärztliche sowie pflegerische Leistungen im Rahmen einer interdisziplinätren Kooperation mit Angeboten zur Prävention, zur Rehabilitation, zur Arzneimittelversorgung sowie mit Leistungen von sozialen EInrichtungen und Patientenorganisationen sinnvoll verzahnt.

Interoperabilität: Effizienz als Konzept

Mit engen Fokus auf Implementierbarkeit und Interoperabilität erfolgt der nahtlose Informationsaustausch mit Primärsystemen mittels strukturierter Dokumente und Nachrichten. GerontoNet kombiniert hierzu die besten Eigenschaften von Standards wie FHIR, HL7 v2, HL7 v3 oder etablierter IHE- und CDA-Profile unter Nutzung neuster Web-Technologien.

Sicherheit und Datenschutz

GerontoNet schützt die Vertraulichkeit, Authentizität und Integrität von Patientendaten in dezentralen föderierten Netzwerken. Das Ecosystem stellt sicher, dass Informationen über die persönliche Gesundheit und andere sensible Daten auf sichere Weise ausgetauscht werden. Hierzu liefert der Policy Provider die für den aufrufenden Nutzer gültigen Berechtigungsregeln (Policy) und ermöglicht dadurch einen dedizierten aber weiterhin generischen Datenzugriff.

Der gesicherte Zugriff wird mittels rollenbasierter Zugriffskontrolle (Role Based Access Control, RBAC) und dezidierter Autorisierungs-Regeln (eXtensible Access Control Markup Language, XACML) gewährleistet.

Referenz-Implementierung "ATMOsPHÄRE"

Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Gemeinschaftsprojekt ATMoSPHÄRE entwickelt, erprobt und evaluiert von 2015 - 2018 in Sachsen an den beiden Standorten Dresden und Leipzig eine interoperable Gesundheitsplattform auf Basis eines umfassenden Versorgungsmanagementansatz. Der ganzheitliche Versorgungsansatz vernetzt medizinische, pflegerische sowie soziale und kommerzielle Dienstleistungen mit den Patienten und ihrer Angehörigen aus der Region miteinander und soll nach Projektende deutschlandweit eingesetzt werden.

Im Ergebnis sollen von der erarbeiteten Lösung zukünftig vor allem chronisch erkrankte und multimorbide ältere Patienten profitieren und ihnen ein möglichst selbstbestimmtes sowie unabhängiges Leben ermöglicht werden. Umgesetzt wird das Vorhaben durch die Phillips Medizin Systeme Böblingen GmbH, der TU Dresden, der vital.services GmbH, der DRK Hausnotruf und Assistenzdienste in Sachsen und Sachsen-Anhalt gGmbH, dem GeriNet Leipzig e.V., der TUMAINI - Institut für Präventionsmanagement GmbH sowie dem Fraunhofer - Zentrum für Internationales Management und Wissensökonomie. Bereits während der Projektphase ist geplant, dass 700 PatientInnen die miteinander abgestimmten Leistungen des Vorhabens in Anspruch nehmen.

Weitere Informationen & Kontakt

Ansprechpartner: Florian Meißner

Telefon: +49 341 392 987 65

Zu Erprobung von Use-Cases oder Standardschnittstellen stehen wir gern zur Verfügung.

avatar vital.services
owner  Admin