Schrittweises Vorgehen

Das TTP FHIR Gateway wird schrittweise umgesetzt.

Version 1.0 (Q4 2020)

Die erste Ausbaustufe des Gateway umfasst die Anbindung ausgewählter gPAS-Funktionalitäten zur domänenspezifischen Generierung neuer Pseudonyme und zur Abfrage von Mappings von Pseudonym- und Originalwerten jeweils für Einzelwert und Listen.

Weitere Details unter:

Version 2.0 (Q2 2021)

Die zweite Ausbaustufe des Gateway umfasst:

  • die Anbindung ausgewählter gICS-Funktionalitäten zur FHIR-konformen Bereitstellung der gICS-Inhalte als FHIR-Ressourcen im Rahmen der Arbeiten des Netzwerks Universitätsmedizin (NUM), so wie in der AG Einwilligungsmanagement abgestimmt
  • die Anbindung ausgewählter Dispatcher-Funktionalitäten für die Komponente "fTTP - Wahrscheinlichkeit" und "fTTP - Eindeutigkeit (Clearing)" im Rahmen der Arbeiten des Netzwerks Universitätsmedizin (NUM)
  • Vereinheitlichung der Pseudonymisierungsfunktionalitäten auf POST unter Verwendung von Parameters

Weitere Details unter: