Beschreibung

Hintergrund

Die Treuhandstelle der Universitätsmedizin Greifswald stellt Open Source Lösungen in den Bereichen Einwilligungsmanagement, Pseudonymisierung und Record Linkage für die datenschutzkonforme Durchführung medizinischer Forschungsvorhaben bereit. Für die Umsetzung der informationellen Gewaltenteilung hat sich der Aufbau einer Unabhängigen Treuhandstelle (a.k.a Datentreuhänder, kurz: THS, engl. TTP) bewährt.

Die Treuhandstellen-Werkzeuge gICS, gPAS und E-PIX setzen einheitlich auf Service-orientierte Architekturen (SOAP). Funktionalitäten lassen sich problemlos unter Zuhilfenahme eines Workflow-Managers (Dispatcher) orchestrieren und per REST-Interface ansteuern.

Bisherige Forschungsvorhaben (z.B. NAKO Gesundheitsstudie, DZHK e.V., dem MII-Konsortium MIRACUM) konnten unter Verwendung dieser Web-Services und entsprechender Integrationsarbeit vollumfänglich realisiert werden.

Ziel

Um sowohl bestehende Anwenderprojekte als auch künftige Nutzer bei der Umsetzung FHIR-orientierter Infrastrukturen und Prozesse zu unterstützen, soll künftig ein zusätzliches Treuhandstellen-FHIR-Gateway (kurz: TPP-FHIR Gateway) als Mittler von FHIR-spezifischen Infrastrukturkomponenten und den bestehenden THS-Werkzeugen dienen.

Weitere Details unter: Kontext