Kerndatensatz Modul Symptome/klinischer Phänotyp

Die vorliegende Spezifikation beschreibt die FHIR-Repräsentation des Kerndatensatz-Moduls 'Symptom/klinischer Phänotyp' der Medizinformatik-Initative. Im Folgenden werden die Use Cases des Moduls, sowie die dazuhegörigen FHIR-Profile und Terminologie-Ressourcen in ihrer verbindlichen Form beschrieben.

Veröffentlichung
Datum 27.06.2022
Version 0.9.0
Status draft
Realm DE

Inhaltsverzeichnis

Impressum

Dieser Leitfaden ist im Rahmen der Medizininformatik-Initative erstellt wurden und unterliegt per Governance-Prozess dem Abstimmungsverfahren des Interoperabilitätsforums und der Technischen Komitees von HL7 Deutschland e. V..

Ansprechpartner

  • Martin Boeker, Med. Fakultät und Universitätsklinikum der Universität Freiburg
  • Julian Saß, Berlin Institute of Health (BIH)
  • Karoline Buckow, TMF – Technologie- und Methodenplattform für die vernetzte medizinische Forschung e.V.
  • Sylvia Thun, Berlin Institute of Health (BIH), Charité Universitätsmedizin

Fragen zu der vorliegenden Publikation können unter chat.fhir.org im Stream 'german/mi-initiative' gestellt werden.

Anmerkungen und Kritik werden in Form von 'Issues' auf GitHub stets gern entgegengenommen.

Autoren (in alphabetischer Reihenfolge)

  • Martin Boeker (MIRACUM)
  • Karoline Buckow (TMF e.V.)
  • Thomas Ganslandt (MIRACUM)
  • Julian Saß (HiGHmed)

Copyright © 2022+: TMF e. V., Charlottenstraße 42, 10117 Berlin

Der Inhalt dieser Spezifikation ist öffentlich. Die Nachnutzungs- bzw. Veröffentlichungsansprüche sind nicht beschränkt.

Zu den Nutzungsrechten der zugrunde liegenden FHIR-Technologie siehe die FHIR-Basis-Spezifikation.

Einige verwendete Codesysteme werden von anderen Organisationen herausgegeben und gepflegt. Es gilt das Copyright der dort jeweils aufgeführten Herausgeber (Publisher).

Disclaimer

Der Inhalt dieses Dokuments ist öffentlich. Zu beachten ist, dass Teile dieses Dokuments auf FHIR Version R4 beruhen, für die das Copyright von HL7 International gilt.

  • Obwohl diese Publikation mit größter Sorgfalt erstellt wurde, können die Autoren keinerlei Haftung für direkten oder indirekten Schaden übernehmen, der durch den Inhalt dieser Spezifikation entstehen könnte.