Einleitung und Auflistung

Ziel des Change Guide
Ziel des Change Guides ist es, zeitnah bereits identifzierte und geplante Änderungen der Basisprofile 1(..) für die nächste anstehende Version, aufzulisten.


*Auflistung

Resource (Attribut) geplante Änderung
PR-Unfallbetrieb Die Unternehmensnummer wird aus den Basisprofilen entfernt
PR-Einrichtung Types in den Slices werden anhand der https://simplifier.net/packages/hl7.fhir.r4.core/4.0.1/files/80256 gesetzt
Unfallereignis Beschreibungen anpassen, Kardinalitäten der Codings ggbfs. aktualisieren
Implementation Guide Korrektur Rechtschreibfehler bei Patient.identifier, Startseite an Best-Practices anpassen, fehlerhaften/falschen Link bei Einrichtung
AnsprechpartnerFürRückfragen Wird als PractitionerRole dargestellt
Patient/Practitioner.Name.Name Constraint auf Period oder Kardinalität ändern
PractitionerRole IK-Slice entfernen
Diagnose Discriminator ändern


Ansprechpartner
Nicki Wageringel, DGUV
Sanja Berger, DGUV


Autoren
Sanja Berger, DGUV
Theodor Szymkowiak, BG Kliniken
Agnes Fischbach-Wieczorek, Capgemini
Dr. Anna Kupfer-Weinert, Capgemini



Kontakt
diguv-fhir@dguv.de



Herausgeber
Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) Impressum



Disclaimer
Der Inhalt dieses Dokuments ist öffentlich. Zu beachten ist, dass Teile dieses Dokuments auf FHIR Version R4 beruhen, für die Copyright HL7 International gilt. Obwohl diese Publikation mit größter Sorgfalt erstellt wurde, kann HL7 Deutschland keinerlei Haftung für direkten oder indirekten Schaden übernehmen, der durch den Inhalt dieser Spezifikation entstehen könnte.



Copyright-Hinweis
Nutzungshinweise Copyright © 2023: DGUV, Glinkastraße 40, 10117 Berlin, www.dguv.de

Zu den Nutzungsrechten der zugrunde liegenden FHIR-Technologie siehe die FHIR-Basis-Spezifikation.

Einige verwendete Codesysteme werden von anderen Organisationen herausgegeben und gepflegt. Es gilt das Copyright der dort jeweils aufgeführten Herausgeber (Publisher).

Gender-Hinweis
Zugunsten des Leseflusses wird in dieser Publikation meist die männliche Form verwendet. Wir bitten, dies nicht als Zeichen einer geschlechtsspezifischen Wertung zu deuten. Diese Variante deckt auch alle weiteren Geschlechter, neben männlich und weiblich, ab.