Leitfaden Basis DE (R4)

Postkoordinierte ICD-Codes

ICD-10(-GM) codes können in postkoordinierter Form auftreten (siehe Kodierfragen DIMDI).

Postkoordinierte Codes stellen einen validen ICD-10-Code dar und sind daher genau so zu codieren, als handele es sich um einen einzeigen Code. In manchen Fällen kann es jedoch erforderlich sein, die Codes zu separieren und als Kreuz-/Stern- bzw. Primär-/Sekundär-Code zu qualifizieren.

Dafür stehen in folgende Extensions zur Verfügung, die an ein Coding mit postkoordiniertem Code angefügt werden können. Die darin verwendeten Codes müssen selbst wiederum gültige ICD-Codes gemäß oben stehendem Profil sein.

Extension Haupt-/Kreuzcode

urlFixed Value
valueCodingCoding-Profil für ICD-10-GM

Extension Stern-Code

urlFixed Value
valueCodecode
valueCodingCoding-Profil für ICD-10-GM

Extension Ausrufezeichen-Code

urlFixed Value
valueCodingCoding-Profil für ICD-10-GM

Die Verwendung der Extensions ist optional. Durch die Invarianten icd-1, icd-2 und icd-2 wird überprüft, dass die Extensions nur Codes enthalten, die auch Bestandteil der postkoordinierten Form sind.