Implementierungsleitfaden FHIR-Basis für das deutsche Gesundheitswesen

vorgelegt von: HL7 Deutschland


Version: 1.4.0 (STU2) (Release Notes)

Datum: 29.06.2022

Status: Ballot

Realm: Deutschland

frühere Fassungen: vgl. Versions-Historie

Inhaltsverzeichnis

Impressum

Dieser Leitfaden ist im Rahmen des Interoperabilitätsforums und den Technischen Komitees von HL7 Deutschland e. V. sowie der entsprechenden Projektgruppen zusammengestellt und unterliegt dem Abstimmungsverfahren des Interoperabilitätsforums und der Technischen Komitees von HL7 Deutschland e. V..

Ansprechpartner

  • Simone Heckmann, Gefyra GmbH, DMI GmbH & Co. KG
  • Alexander Zautke, Firely B.V

Disclaimer

  • Der Inhalt dieses Dokuments ist öffentlich. Zu beachten ist, dass Teile dieses Dokuments auf FHIR Version R4 beruhen, für die Copyright HL7 International gilt.
  • Obwohl diese Publikation mit größter Sorgfalt erstellt wurde, kann HL7 Deutschland keinerlei Haftung für direkten oder indirekten Schaden übernehmen, der durch den Inhalt dieser Spezifikation entstehen könnte.

Autoren

  • Simone Heckmann (SH), Gefyra GmbH, DMI GmbH & Co. KG
  • Stefan Lang (SL), Lang Health IT Consulting
  • Patrick Werner (PW), MOLIT Institut gGmbH
  • Alexander Zautke (AZ), Firely B.V
  • Peter Scholz (PS), OSM AG
  • Mareike Przysucha (MP), Hochschule Osnabrück
  • Noemi Deppenwiese (ND), Universitätsklinikum Erlangen
  • Julian Saß (JS), Berlin Institute of Health at Charité
  • Yannick Börner (YB), Gefyra GmbH

Desweiteren bedanken wir uns für Hinweise, Anregungen und Feedback bei den folgenden Personen und Organisationen:

  • Axel Biernat (Cerner Health Services Deutschland GmbH)
  • Maximilian Reith (Kassenärztliche Bundesvereinigung)
  • Bettina Lieske (SAP SE)
  • Udo Siefker (SAP SE)
  • Michaela Warzecha (ZTG Zentrum für Telematik und Telemedizin GmbH)

Copyright © 2016-2021: HL7 Deutschland e. V., Anna-Louisa-Karsch-Str. 2, 10178 Berlin

Der Inhalt dieser Spezifikation ist öffentlich. Die Nachnutzungs- bzw. Veröffentlichungsansprüche sind nicht beschränkt.

Zu den Nutzungsrechten der zugrunde liegenden FHIR-Technologie siehe die FHIR-Basis-Spezifikation.

Einige verwendete Codesysteme werden von anderen Organisationen herausgegeben und gepflegt. Es gilt das Copyright der dort jeweils aufgeführten Herausgeber (Publisher).

Die FHIR-Profile unterliegen neben dem Abstimmungsverfahren zusätzlich dem etablierten Kurationsverfahren des Technischen Komitees FHIR unter der Leitung von

  • Simone Heckmann, Leiterin HL7 Technisches Komitee FHIR, DMI GmbH & Co. KG (Münster), Gefyra GmbH (Münster)
  • Alexander Zautke, stellv. Leiter HL7 Technisches Komitee FHIR, Firely B.V (Amsterdam)