Leitfaden Basis DE (R4)

Leitfaden Basis DE (R4)
Home
Über diesen Leitfaden
Grundlagen
Anwendungshinweise
Ressourcen-Paket
Ableitung eigener Profile von den Basisprofilen
Nicht profilierte Ressourcen, zukünftige Erweiterung
Beispiele
Ressourcen
Patient
Identifikator
organisationsinterner Patienten-Identifier (PID)
gesetzliche Krankenversichertennummer (10-stellige KVID)
private Krankenversichertennummer
Name
Geschlecht
Adresse
Personenstand
Geburtsdatum
Personen in Gesundheitsberufen
Lebenslange Arztnummer (LANR)
Zahnarztnummer (ZANR)
Allergien und Intoleranzen
Beobachtungen, Messungen
VitalParameter
Atemfrequenz
Blutdruck
BMI
Herzfrequenz
Körpergewicht
Körpergröße
Körpertemperatur
Kopfumfang
Sauerstoffsättigung
Anamnese
Raucherstatus
Alkoholkonsum
Schwangerschaft
Schwangerschaftsstatus
Erwarteter Geburtstermin
Schwangerschafts-Historie
Labor
Pflegegrad
Diagnosen
Diagnose-Typen und Rangfolgen
ICD-10-GM (Profil)
Condition.code
Postkoordinierte ICD-Codes
Diagnosesicherheit
Beispiel: Diagnosesicherheit: "Zustand nach"
Beispiel: einfacher ICD-Code
Beispiel: ICD-Code mit Ausrufezeichen-Notation
Beispiel: ICD-Code mit Kreuz-Stern-Notation
Prozeduren
OPS
Procedure.code
Dokumente
Medikation
Normgröße
Fragebögen und Formulare
Terminologie
Nomenklatur der Ressourcen
Codesystem-Versionen
Platzhalter-Codesysteme
Valuesets
Geschlechtskennzeichen
Pflegegrad
ValueSets von IHE Deutschland
Codesysteme
KBV-Schlüsseltabellen
Namensräume
lokale Namensräume
nationale Namensräume
Codesystem-Übersetzungen
administrative-gender
marital-status
LOINC

Dokumente

Dokumentenaustausch

Für den (einrichtungsübergreifenden) Dokumentenaustausch eigent sich das IHE-MHD-Profil, das die Akteure Document-Source, Document-Recipient, Document-Provider und Document-Consumer beschreibt.

Grundsätzlich ist auch bei zunächst rein interner Nutzung dennoch die Orientierung an dem in MHD publizierten Document-Reference-Profil empfohlen, um Instanzen zu erzeugen, die später in einem MHD-Umfeld (oder über Adapter auch in einem XDS-Umfeld) genutzt werden können.

Die MHD-Profile sind informativ auf Simplifier publiziert.

Typisierung und Klassifizierung

Für die Klassifikation und Typisierung von Dokumenten sollten die von IHE-Deutschland publizierten Class- und Typecodes verwendet werden.

IHE-TypeCode-Valueset in Art-Decor / Direktlink zum Download als ValueSet Ressource

IHE-ClassCode-ValueSet in Art-Decor / Direktlink zum Download als ValueSet Ressource

Für eine feingranularere Unterscheidung klinischer Dokumenttypen, kommt zusätzlich die vom DVMD publizierte Klinische Dokumentenliste (KDL) in Frage, die einschließlich der Mappings auf IHE-Class- und Typecodes als FHIR-Ressourcen publiziert ist: https://simplifier.net/KDL

Ein primär nach KDL typisiertes Dokument mit zusätzlichen Mappings nach IHE-Class- und TypeCode, hätte dann Beispielsweise folgende Attribute für type und category:

<type>
	<coding>
		<system value="http://dvmd.de/fhir/CodeSystem/kdl" />
		<code value="DG060111" />
		<display value="EKG-Auswertung" />
	</coding>
	<coding>
		<system value="http://ihe-d.de/CodeSystems/IHEXDStypeCode" />
		<code value="FUNK" />
		<display value="Ergebnisse Funktionsdiagnostik" />
	</coding>
</type>
<category>
	<coding>
		<system value="http://ihe-d.de/CodeSystems/IHEXDSclassCode" />
		<code value="BEF" />
		<display value="Befund" />
	</coding>
</category>